Notebook oder Tablet: Was ist besser für die Schule?
15.4.2021

Notebook oder Tablet: Was ist besser für die Schule?

Veröffentlicht am Apr 26, 2022 / Tipps für Eltern

Schülerinnen und Schüler stehen heute vor der Wahl, sich zwischen Laptops und Tablets als Instrumente für die Teilnahme am Unterricht und der Bearbeitung von Aufgaben zu entscheiden. Welche Geräteklasse aus welchem Grund besser geeignet ist, erfahren Sie jetzt.


Ein Blick auf den klassischen Laptop


Der große, entscheidende Pluspunkt bei der Verwendung eines Notebooks ist - zumindest im Unterricht - die Tastatur. Zwar existieren diese auch für einige Tablets, doch bei einem Laptop ist die Tastatur immer vorhanden. Sie erlaubt es (mit ein wenig Übung) Texte wesentlich schneller zu notieren als mit einem Tablet und dessen virtueller Tastatur. Denken wir ein wenig weiter und stellen uns die Schülerinnen und Schüler später in einem Beruf vor, werden wir feststellen, dass auch dort reale Tastaturen und keine virtuellen Begleiter auf Tablets zum Einsatz kommen.

Bauartbedingt können Notebooks mehr Leistung zum selben Preis bereitstellen, was vielleicht wichtig sein kann. Sie besitzen in der Regel auch mehr Schnittstellen, um Peripherie anzuschließen - vielleicht eine echte Maus zu Hause am Schreibtisch. Handelt es sich um einen Windows-Laptop, stehen Schülerinnen und Schülern außerdem eine Unmenge an Programmen bereit, die weit über das hinausgehen, was in Schulen benötigt wird.


Vor- und Nachteile auf einen Blick


Pro
- Echte Tastatur
- Hohe Leistung
- Herausragende Softwarekompatibilität (mehr als nur ein Gerät für die Schule)

Contra
- Im Vergleich schwer
- Unter Umständen niedrige Akkulaufzeit


Das Tablet unter der Lupe


Tablets sind leicht und aufgrund ihres sparsamen Prozessors sehr ausdauernd. Sie lassen außerdem Eingabemethoden zu, die Laptops selten beherrschen - etwa die Bedienung via Touch-Eingabe. Aufgrund der sehr kompakten Bauform ist es einfach, Tablets ohne Schwierigkeiten mit zur Schule zu nehmen und ohne dafür extra eine Tasche kaufen zu müssen. Da Anwendungen aus den App Stores der Anbieter bezogen werden, ist es weniger wahrscheinlich, dass Kinder sich versehentlich Schadsoftware einfangen.

Moderne Unterrichtsmethoden sind - vor allem in den niedrigeren Stufen - häufig auf diese Geräteform angepasst. Kinder werden daher keine Probleme haben, dem Unterricht adäquat zu folgen. Es handelt sich außerdem um weniger komplexe Geräte, die leichter verständlich sind. Da einige Modelle über eine optionale Tastatur verfügen, lässt sich auch dieser Makel bei Bedarf beheben.


Vor- und Nachteile auf einen Blick


Pro
- Leicht und kompakt
- Lange Laufzeit ohne Aufladung
- Touch-Bedienung
- Sehr sicher
- Verbreitete Bildungsangebote in Schulen

Contra
- Geringere Leistung
- Keine Tastatur (bzw. gegen Aufpreis erhältlich)
- Weniger Freiheiten bei der Nutzung der Betriebssysteme



Quellen:
https://lehrer-news.de/tablet-vs-laptop
https://www.tablet-school.ch/laptop-oder-tablet

Empfehlungen für dich

Die 5 besten Französisch-Lern-Apps
Prüfungsangst in der Schule - Was können Eltern tun?
Warum wir den Nationalen Lesepakt brauchen
Was kann man gegen Rassismus an Schulen tun?
Wie funktioniert Inklusion an Schulen?
Lese-Rechtschreibschwäche - Tipps für Eltern
Welcher Schulranzen ist der beste?
Was hilft gegen Mobbing an Schulen?
So gelingt der Schulübertritt auf die weiterführende Schule
Nachhilfe in den Ferien - wie sinnvoll ist der Unterricht in der schulfreien Zeit?
So steht es um den deutschen Sexualkundeunterricht
Wie funktioniert Bildung und Teilhabe?
Tipps, um Latein-Vokabeln schneller zu lernen
Die 5 besten Biologie-Lern-Apps
Welcher Laptop ist für Schüler am besten?
Wieso sollte man in der Schule noch Latein lernen?
Die 5 besten Chemie-Lern-Apps
Mac oder Windows für Schüler - was ist besser geeignet?
Notebook oder Tablet: Was ist besser für die Schule?
Die Schul-Cloud: Digitales Lernen für Schüler
ADHS ohne Medikamente behandeln bei Kindern